Golf Training im Winter: Einfaches Putting Spiel

Golf Training: Im Winter das Golf- Handicap verbessern!

Eine einfache Putter Übung: Golf Training für drinnen und draußen.

Golf zu spielen ist im deutschen, nass-kalten Winter ein Schwieriges unterfangen. Aber mit ein wenig Aufwand und ein paar Stunden Golf Training pro Woche, könnt ihr (drinnen wie draußen) den entscheidenden Schlag beim Golf verbessern: den Putt!

So wird gespielt:
Für dieses Spiel benötigen wir mindestens 3 Golfbälle, und einen Putter.
Dieses Spiel kann sowohl indoor wie outdoor, also zu Hause oder auf der Golf Driving Range gespielt werden.

  1. Legt eure Golfbälle an einen beliebigen Ort.
  2. Spielt eine längeren Putt. Dieser Golfball dient als hintere Begrenzung für alle weiteren Schläge.
  3. Spielt nun einen sehr kurzen Putt und versucht dabei etwas versetzt zu spielen.
  4. Der zweite Golfball,  bzw. der kurze Putt ist die Zweite, nähere  Begrenzung.
  5. Spielt alle weiteren Putter-Schläge nun so, dass  der Golfball zwischen den beiden ersten Golfbällen liegen bleibt.
  6. Wieviele Bälle schafft ihr zwischen  den beiden ersten Golfbällen zu platzieren?

Extra Challenge für  erfahrene Golf Spieler und Profis: Die Golfbälle dürfen sich nicht berühren!  🙂

Was das Golf Training – Spiel bewirkt?

Alle Golfer kennen das: der Putt ist entweder zu lang oder zu kurz. Mit dieser Methode des Golf Trainings bekommt ihr mehr Gefühl für die Länge eurer Putts. So seit ihr im echten Golf Spiel in der Lage, eure Putts besser zu timen. Entweder zum Einlochen des Golfball, bei kurzer Entfernung (auch Safe Zone – „Sichere Zone“ gennant) oder um bei längeren Putts den Golfball in die Safe Zone zu spielen um von dort aus den Golfball einzulochen.

Ihr könnt das Spiel zum Golf Training sowohl auf Teppich, Parkett, Laminat, auf dem Bürgersteig, in eurem Garten oder auf der driving Range eures Golfclubs spielen. Je unterschiedlicher der Untergrund umso sicherer werdet ihr in der Einschätzung von Geschwindigkeit und Länge des Putts. 😉